Dieter Emil Baumert - Letzte Tage in Havanna. Bericht einer Reise: Maisenhardt Joggele 1 Dieter Emil Baumert

ISBN:

Published: March 29th 2013

Kindle Edition

59 pages


Description

Dieter Emil Baumert - Letzte Tage in Havanna. Bericht einer Reise: Maisenhardt Joggele 1  by  Dieter Emil Baumert

Dieter Emil Baumert - Letzte Tage in Havanna. Bericht einer Reise: Maisenhardt Joggele 1 by Dieter Emil Baumert
March 29th 2013 | Kindle Edition | PDF, EPUB, FB2, DjVu, AUDIO, mp3, ZIP | 59 pages | ISBN: | 5.35 Mb

Nachwort von Dr. Konrad KärnGenussfähiger Eindrucksmensch auf kritischer Entdeckungsfahrt (zu sich selbst?):D. E. Baumerts “Letzte Tage in Havanna”“DB” hat es, wohl nicht erst seit seiner “Eberle”-Affäre, gelernt, auch in Andeutungen zu sprechen –MoreNachwort von Dr. Konrad KärnGenussfähiger Eindrucksmensch auf kritischer Entdeckungsfahrt (zu sich selbst?):D. E. Baumerts “Letzte Tage in Havanna”“DB” hat es, wohl nicht erst seit seiner “Eberle”-Affäre, gelernt, auch in Andeutungen zu sprechen – oder ist es die zweite analytisch-linke Zwiebelschalenhaut, die sich immer dann zeigt, wenn die sinnlichen Eindrücke, gerade kräftig farbig aufgetragen, zu schwelgerisch wirken und deshalb desillusioniert werden müssen.Baumert ist nicht zum erstenmal seinen Illusionen nachgereist und hat sie, ein selbstquälerisches Unterfangen, natürlich nicht gefunden.

Was ist am Post-Stalinismo des Maximo Lidér Fidél, heute ein alter Mann, noch ‘sozialistisch’? Schon 1968 lagen die Granma – Exemplare der kubanischen Parteizeitung stapelweise im Büro des SDS im Freiburger ‘Europäischen Hof’. Dort steht heute eine (Geld-) Bank. Niemand konnte und wollte sie lesen, obwohl sie noch einen Hauch von Abenteuer in ihrem fetten Druckerschwärzegeschmack mittransportierten. Inti Perredo, der ‘Kampfgefährte’ Chés, war gerade ‘gefallen’, Daniel, sichtlich ein kubanischer Agent, weinte deswegen auf der SDS-MV. Und Tanja, Chés deutsche Gefährtin, spukte durch die Zeilen.Heute beklagt Baumert, dass er als Eintritt in Chés Mausoleum mit Dollars bezahlen müsse.

Alléida Guévara sammelt mit größtmöglicher Distanz und Nähe zum Vater in Freiburg Scherflein für soziale Projekte. Und dennoch schwingt bei aller Enttäuschung ein Schuss Romantik mit: Ché hatte weibliche Züge, Züge des weiblichen Denkens, doch er ist erstarrt. Zum Zimmerschmuck – zur Fratze.” – zur Zigarettenreklame. Die Pax Americana, in der ja alles, vom Songschrott ihrer Unterschichten, den sie uns tagtäglich aufdrückt, bis hin zu den bislang uneingelöst gebliebenen Verheißungen eines besseren Gesellschaftsmodells, gültiger denn je zu sein scheint, hat den Filibuster, dem sie in Bolivien die toten Hände abhacken ließ, auf vielfache Weise als billige Werbe-Ikone einvernahmt, sein eigentlicher Tod.So gilt Baumerts Sympathie noch immer dem einfachen Volk, welches auf schlichte und trickreiche Weise aus den Seifen-Ansteh-Schlangen heraus Geschäfte zu machen sucht und um ein bisschen Sympathie wirbt, was sich aber auch ändert: “Eine Schokolade noch, dann war es genug der Dankbarkeit und Freundlichkeit.

In ein paar Jahren würde er das nicht mehr machen können, dann würde er zu den Abzockern gehören, den Touristenneppern, unangenehme Blutegel einer besonderen Spezies Mensch: Homo Touristicus.Was dann wohl aus José geworden sein mag, der besang, wie das Volk die Zeit nach den Ravos de nuve zählt, den jährlich wiederkehrenden schweren Zyklonen, nicht nach der Herrschaftszeit der großen und kleinen Diktatoren.

Der morbide Charme des ‘Danach-Stalinismo’ wird ihn zudecken, und ihm wie Baumert bleibt nur der sanfte Nachklang vom Geschmack einer Caipirinha, nicht eines“Cuba libre. Cola und Rum sind eine amerikanische Erfindung.

Gute Zigarren, von denen Baumert gerade noch eine in seinem italienischen Häuschen raucht, werden freilich noch handgemacht, von Zigarrendreherinnen wie meiner Mutter Frieda aus der ehemaligen Zigarrenfabrik in Umkirch.Dort, im Gekräusel des feinen Deckblatts, setzt Baumert seine nicht enden wollende Reise fort.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Dieter Emil Baumert - Letzte Tage in Havanna. Bericht einer Reise: Maisenhardt Joggele 1":


festorcanis.bookwille1000.club

©2012-2015 | DMCA | Contact us